Ihre Spende hilft

Der Ausstieg lohnt sich – jederzeit

»Jetzt rauche ich schon so lange. Da lohnt es sich nicht mehr aufzuhören«. Glücklicherweise ist diese Meinung fast ebenso falsch wie weit verbreitet. Richtig ist, dass es einige Jahre dauert, bis das durch Rauchen erhöhte Krebsrisiko deutlich zurückgeht, und dass bestimmte durch jahrzehntelanges Rauchen verursachte Organschädigungen unumkehrbar sein können. Von den vielen anderen Vorteilen eines Rauchstopps profitieren Ältere aber ebenso wie Jüngere:

  • Die Sauerstoffzufuhr über das Blut in die Zellen wird unmittelbar deutlich gesteigert, der Körper erhält praktisch sofort mehr Sauerstoff. Das ist gerade im höheren Alter bedeutsam,da der Körper insgesamtweniger Sauerstoff aufnehmen kann.
  • Das Atmen fällt leichter.
  • Die körperliche Leistungsfähigkeit steigt.
  • Das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, sinkt bereits 24 Stunden nach der letzten Zigarette.
  • Die Durchblutung, vor allem von Armen und Beinen, verbessert sich.
  • Man zwingt andere, z. B. Partner/Partnerinnen oder Enkelkinder, nicht mehr, gesundheits- schädigenden Tabakrauch einzuatmen.
  • Das Geld, das vorher für das Rauchen gebraucht wurde, steht jetzt für andere Dinge zur Verfügung.
  • Sie geben ein gutes Beispiel (anstelle eines schlechten).
  • Sie sind nicht mehr abhängig von Nikotin und seinen Wirkungen und erleben mehr persönliche Freiheit.
  • Haare und Kleidung riechen nicht mehr nach Rauch.
  • Geschmacks- und Geruchssinn verfeinern sich, das Essen schmeckt besser.
  • Der Raucherhusten hört allmählich auf.
  • Die Anfälligkeit für Erkältungen geht zurück. Gleiches gilt für das Risiko, an einer Grippe zu erkranken oder eine Lungenentzündung zu erleiden.
  • Das Risiko für Gefäßerkrankungen bzw.deren Fortschreiten sinkt stark.
  • Das Krebsrisiko sinkt innerhalb von fünf Jahren um die Hälfte, nach zehn Jahren ist das Lungenkrebsrisiko auf normales Niveau gesunken.