Kontakt

Fachklinik Kamillushaus

Heidhauser Str. 273

45239 Essen

Telefon: 0201-8406 0

 

Projektleitung

Dr. Arnulf Vosshagen

E-Mail: a.vosshagen(AT) kamillushaus.de

Sucht im Alter. Projekt Essen

Kamillushaus

Da Substanzmittelabhängigkeit  sich auch im Alter entwickeln kann und sich bei schon zuvor bestehender Abhängigkeit auch nicht im Alter verflüchtigt, gilt es dieses Phänomen in Sucht- und Altenhilfe stärker zu beachten und Wege zu finden, den  Betroffenen koordiniert zu helfen.

Beim Essener Projekt „Sucht im Alter“ wurde zunächst die Häufigkeit solcher Problemlagen in einer Fragebogenuntersuchung in den stationären und ambulanten Altenhilfeeinrichtungen in Essen erfasst. Gefragt wurde auch nach bisherigen Handlungsstrategien bei Suchtproblemen von Bewohnerinnen und Bewohner sowie nach Schulungs- und Zusammenarbeitsbedarf. Ähnliche Fragen wurden in einem separaten Fragebogen an Essener Suchthilfeeinrichtungen gerichtet.

Nach einer Fachtagung zum Auftakt des Projektes finden Qualitätszirkel statt (Sucht- und Altenhilfebereich gemeinsam, Inhalt: Fallbesprechungen, Theorieinput, Entwicklung von Leitlinien). Basisschulungen zum Thema werden zunächst durchgeführt in den Einrichtungen, die zur engeren Kooperation gehören, im Anschluss in Einrichtungen, die ihren Bedarf angemeldet haben. Die Basisschulungen können ihre Fortsetzung in Schulungen zur Gesprächsführung mit suchtgefährdeten alten und älteren Menschen finden. Im Suchthilfebereich  beziehen sich die Fortbildungen auf die adäquate Beachtung der Lebenswelten älterer Menschen sowie gerontopsychiatrischer Erkankungen in der Suchtberatung. Entwickelt werden z Zt. Seminare zu speziellen Themen wie rechtlichen Aspekten der Problematik.

Gemeinsam mit einer Altenpflegeschule arbeiten wir an einem Curriculum, das sich mit dem Aspekt „Sucht im Alter“ beschäftigt.

Vom zunehmenden Kontakt zwischen Suchthilfe und Altenhilfe in unserer Stadt versprechen wir uns sowohl eine angemessenere Berücksichtigung älterer suchtgefährdeter und suchtkranker Menschen in Suchtberatung und –therapie als auch eine Förderung der Handlungskompetenz bei diesen Problemen in der ambulanten und stationären Altenhilfe. Gegen Ende des Projektes werden Handlungsempfehlungen für den gemeinsamen Umgang mit Suchtproblemen von Alten- und Suchthilfeeinrichtungen in Essen vorgelegt, die die Grundlage für eine angestrebte Kooperationsvereinbarung von Essener Sucht- und Altenhilfeeinrichtungen sein können.


Projektpartner

Fachklinik Kamillushaus - stationäre, ambulante, ganztägig ambulante Rehabilitation, Institutsambulanz, qualifizierter Entzug

GESBE - Gesellschaft für Senioren- und Behindertenbetreuung KG Haus Barbara, Haus Augustinus, Betreuungszentrum Zollverein

Paul-Hannig-Heim - Senioreneinrichtung

Lucy-Romberg-Haus - Fachseminar für Altenpflege, Gelsenkirchen

Professor Dr. Hans-Georg Nehen (Chefarzt Geriatriezentrum Haus Berge, Klinik für Geriatrie mit Tagesklinik und Memoryklinik)

Kreuzbund e.V. , Stadtverband Essen

LVR – Klinik für abhängiges Verhalten und Suchtmedizin, Forschungsgruppe Sucht, Essen, Professor Scherbaum

Blaues Kreuz in Deutschland

Suchtnotruf Essen

Erfahrungen und Ergebnisse des Modellprojekts

Die erste Pilotphase wurde 2012 beendet. Hier finden Sie Erfahrungen und Ergebnisse